Topagemodel

 

Renate Zott über ihren Blog:

Ich lebe und arbeite für das neue, attraktive Image der reifen Frau. Das sieht man auf meinem Blog. Aber vor allem: man spürt es auch! Mode, Lifestyle, Beauty, Sport & Reisen sind die Themen, über die ich schreibe. Auch über das, was mich bewegt, Frieden z. B. – eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. Frauen jenseits der 50 sind spannend, selbstbewusst, attraktiv und sexy. Dafür braucht es Vorbilder und starke Frauen wie mich. Frauen die zeigen, wie’s geht und dafür sorgen, dass Frauen im besten Alter ihren glamourösen Auftritt bekommen. Dafür kämpfe ich.

Screenshot ist zum Blog verlinkt.

 

Aktuelle Beiträge im Blog:


 

7 Antworten

  1. blogs50plus|U sagt:

    Ein kleiner Gruß aus der blogs50plus-Werkstatt: Wegen Corona habe ich gerade mehr Zeit, als mir lieb ist, und „mache mich nützlich“ – mit anderen Worten, ich wühle mich momentan einzeln durch alle blogs50plus-Seiten, um endlich die Probleme mit dem RSS-Feed konkret zu beseitigen… Und freue mich, daß er hier auf Deiner Seite jetzt korrekt funktioniert!
    Herzliche Grüße in dieser surrealen Zeit
    schickt Uschi Ronnenberg

  2. Michael sagt:

    hallo Renate hast du wundervoll formuliert dein Statment…bin ganz deiner Meinung deiner Berufung als moderne,reife “Frau”
    DAS neue Bewusstsein,das Lebensgefühl,der Lifestyle der reifen,attraktiven Frauen von heute die genau wissen was sie wollen…Renate,wie auch DU
    Ich,mit Jahrgang 1963 gebe mich niemals wieder mit einer jüngeren Frau “zufrieden” sie würde mich zu Tode langweilen und zwar in “jeder” Hinsicht besonders aber auch mit ihr nicht auf geistiger Höhe zu stehen,bzw. interessante Gespräche in Zweisamkeit zu führen uvm. nein Danke so jemand wäre mir zuwider…shit happens,smile

    deine Seite/Blog schaue ich mir natürlich gerne an,bin sehr gespannt mit dem auf was du Dich berufst…

    liebe,emphatische Grüße & ein tolles Weekend für Dich Renate mit schönen Momenten…Michael

  3. Ich darf als Mann in der Runde mal sagen, wie ich den Auftritt, die Aufmunterung finde:
    klasse!!! Genau richtig! Verbreiten Sie dieses Selbstbewusstsein im Damenkreis Ihres, unseres Alters. Ich kämpfe in meinen Seminaren für Frauen ab der Lebensmitte immer wieder mit den alten Zöpfen, den Erziehungs- und Gesellschaftsblockaden, die tief in “Euch Mädels” drin sitzen: Frau mit Selbstbewusstsein geht nicht, Frau in Führungsverantwortung geht noch viel weniger, Frau im Alter über….ist abgehängt…Wirklich barer Unsinn! Selbst wenn das sture Mannsdenken im Berufsleben diese “Überzeugungen” zusätzlich immer wieder bedient. Die gute Nachricht: ab 2020 stürzt Deutschland in ein tiefes Führungskräfteloch. Alle 50 und ein Großteil der 60er Jahrgänge, die bislang Boss gespielt haben, gehen von Bord. Von unten kommt nix nach, oder zu wenig. Dabei haben wir unendlich viele Frauen in Lauerstellung: lebenserfahren, top ausgebildet, zielorientiert, kommunikativ, strukturiert, ambitioniert, frei von “jugendlichen Lasten”. Also worauf noch warten: warmlaufen für die nächsten 15 Jahren im Job. Frauen: wir Männer brauchen Euch…gerade in Jobs mit Verantwortung, weil Führungsaufgaben im Tandem von Mann und Frau, vor allem im Mittelstand, extrem erfolgreich sind, weil die Geschlechter nun mal unterschiedlich ticken!

    • renate0815 sagt:

      Dankeschön lieber Georg! Das ist Aufmunterung pur. Und ja es sind die alten Zöpfe, an die ich ran will. Leider stehen sich viele Frauen noch immer selbst im Weg. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass Frauen erst seit den 1960ern ohne Zustimmung (ihrer Männer!) selbst geschäftsfähig wurden. Die bis heute bestehenden gesellschaftlichen Sichtweisen machen es den Frauen nicht einfacher. Es sind noch viele Steine, die aus dem Weg müssen und ich bleibe dabei, sie wegzuräumen. Wäre schön weitere MitstreiterInnen zu finden, denn im Kollektiv arbeitet es sich immer leichter! Liebste Grüße, Renate

  4. Liebe Renate,

    dein Foto und dein Intro spricht mich sehr an. Ich schau die nächsten Tage bei dir vorbei.

    Schön, dass du hier bist .

    Liebe Grüße

    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.