Manchmal Lyrik

 

Wolfgang Weiland über seinen Blog:

Poesie in Wort und Bild, eigene Texte und Fotografien in Schwarzweiß, Lyrik und Prosa, auch autobiografisch, seltener Zeichnungen, Leseempfehlungen, Musik die ich mag und Geschichten aus meinem Alltag. Meine Kamera, ein Notizbuch, mehrere Füllfederhalter und andere Stifte sind für mich Werkzeuge, die mir helfen mich auszudrücken. Das Notizbuch darf mich überallhin begleiten. Meine Ideen sammele ich im Alltag, auf langen Spaziergängen oder krame in meinen Erinnerungen. Du bist herzlich eingeladen auf meiner Seite zu stöbern.

(Der Screenshot ist zum Blog verlinkt.)

 

Neueste Beiträge im Blog:


 

Eine Antwort

  1. Manche Blogs hier sind eine echte Entdeckung!

    Deiner gehört für mich dazu – es freut mich sehr, dich auf unserer Plattform zu treffen.

    Ganz herzlichen Gruß
    Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.