Etwas bleibt immer

 

Edith über ihren Blog:

*…mit Lebenslust und einem Lächeln schafft man mehr, als jemals gedacht*

Ich nenne mich glücklich, jeden Tag. Ein Sonnenkind, weil ich mir das Leben nicht lichtvoll rede, eher dafür bereit bin, etwas zu tun; Von Sehnsucht schreibe ich, von Hoffnung, von Menschlichkeit. Auch wenn nicht alle meine Texte mich betreffen, so sind sie doch lebensnah genug, wurden und werden von vielen Menschen gestreift; Man muss nicht alles selbst erleben, um darüber zu schreiben, aber beobachten, teilhaben, ablehnen, mögen – für sich, für andere. Schreiben ist so viel mehr…

(Der Screenshot ist zum Blog verlinkt.)

 

Neueste Beiträge im Blog:


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.