Bullireisen


Screenshot ist zum Blog verlinkt!

Romana Hasenöhrl über ihren Blog:

Ich betreibe einen Reiseblog und JA – in wenigen Monaten bin ich über 50. Mein Blog richtet sich an Bullifahrer und abenteuerlustige CamperInnen und ich möchte vor allem Frauen Mut machen, sich allein auf den Weg zu machen. Bisher habe ich das Alter noch nicht thematisiert, da Alter für mich keine Kategorie ist und ich mich wesentlich jünger als die meisten meines Alters fühle. Aber nach und nach stelle ich fest – wir über 50 sind in vielen Belangen wesentlich cooler als die Jungen. Und das möchte ich auch thematisieren, weil es mir wichtig ist.

 

Neueste Beiträge im Blog:

7 Antworten

  1. blogs50plus|U sagt:

    Ein kleiner Gruß aus der blogs50plus-Werkstatt:
    Ich wühle mich momentan händisch und einzeln durch alle Seiten, um endlich die Probleme mit dem RSS-Feed zu beseitigen… Und freue mich, daß er hier auf Deiner Seite jetzt wieder funktioniert!
    Herzliche Grüße – und bleib gesund,
    wünscht Uschi Ronnenberg

  2. Erika Mager sagt:

    Als absoluter Fan vom Verreisen mit unserem 30 Jahre alten Bulli (T3 Syncro) freue ich mich sehr, deinen schönen Blog gefunden zu haben. Wenn mich nicht die Arbeit und andere Zwänge davon abhalten würden, würde ich sofort losfahren und erst mal nicht mehr zurückkommen. Meine schönsten Erlebnisse habe ich unterwegs.
    Liebe Grüße
    Erika

    • Romana sagt:

      Liebe Erika,
      danke für Deinen Post, den ich jetzt erst gesehen habe!!! Ich hoffe, dass Du irgendwann einmal in den Genuss kommst, einfach abzuhauen. Bei mir geht es in zwei Wochen wieder los und ich freu mich schon sehr! Liebe Grüße ROmana

  3. Liebe Romana,
    dieser Blog ist ja wirklich ganz toll. Ich habe grade mal ein wenig gestöbert. Toll finde ich den Artikel über die Bulli-Waschmaschine.

    Das hätte ich gut gebrauchen können, als wir mit unserem Gefährt in den 80ern durch Indien gegondelt sind….

    Inzwischen ist der Wunsch wieder ganz präsent und ich würde gerne wieder im “Schneckenhaus” leben. Mal schauen, was das Leben so weiterhin bringt. Es bleibt spannend.
    Und was du über die Ü50er sagst, empfinde ich genauso. Ich bin inzwischen 62 und fühle mich keinen Tag älter als 38…. 😉

    Auf jeden Fall werde ich noch öfter auf deinem Blog vorbeischauen.

    Viel Erfolg damit

    herzliche Grüße
    Barbara

  4. na ja, meine Gute, ob man zum Bullileben cool sein muss, weiß ich nicht. Eher Traditionalist. Einmal Bulli immer Bulli. Da kann kommen, was will. Der Bulli ist unschlagbar. Es freut mich, wenn Ihr meint, dass Frauen cooler sind. Wünschenswert ist es auf alle Fälle. Übrigens: hilf mir: gibt es eine verlässliche Definition von “coolness”. Meine wirklich großen Töchter, die mit dieser Begrifflichkeit aufgewachsen sind, kommen zumindest in Definitionsnöte, wenn es um Klarheit geht! Was hälst Du von dem Adjektiv: bullig? Das triffst doch genau, was Bullifans in der vierten Generation anbelangt. Schönen Sonntag. Georg aus Gröbenzell

    • Lieber Georg, ob man zum Bullireisen cool sein muss, das sei jedem selbst überlassen. Zum monatelangen Alleinreisen muss man es sein. Cool im Sinne von “nicht gleich aus der Haut fahren wenn mal mit sich allein ist”, cool im Sinne von “die Dinge nehmen wie sie kommen”, cool im Sinne von “ok, es ist anders gelaufen als erwartet”. Diese Qualität sehe ich bei uns über 50 Jährigen stärker als bei den “Jungen”. Solltest Du anderer Meinung sein, ist das ok. Ich bin ja cool genug, auch andere Vorstellungen zuzulassen. So long und allzeit gute Fahrt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.